Einmalig:
Natur und Naturschutz in Uplengen

Wald, Wasser, Moor und Wallhecken – das Landschaftsbild Uplengens ist einmalig und abwechslungsreich wie nur wenige andere Regionen. Ausgedehnte Naturschutzgebiete wie das „Hollesand“ mit seiner Wald- und Heidelandschaft, das „Lengener Meer“, einer der größten Hochmoorseen Deutschlands, das „Neudorfer Moor“ und das „Stapeler Moor“ mit dem einmaligen Moorerlebnispfad zeigen eine einzigartige Flora und Fauna.

Aussichtstürme ermöglichen weite Blicke, Schautafeln mit Erklärungen und Bildern vermitteln Wissenswertes und Interessantes. Egal, ob Sie mit dem Fahrrad die schöne Landschaft erkunden oder bei Wanderungen auf stillen Wegen die Natur genießen – Sie werden einmalige Eindrücke mitnehmen.

Die Wortendung „-fehn“ bei vielen Orten der Umgebung steht für die typische Fehnkultur und ist auf das niederländische „veen“ (Moor) zurückzuführen. Fehnkanäle, Schleusen und Klappbrücken bilden ein kompliziertes System zur Entwässerung und Urbarmachung des sumpfigen und moorigen Landes, das im 17. Jahrhundert eingeführt wurde.

Lernen Sie zum Beispiel den Moorerlebnispfad kennen und nehmen Sie an einer Führung durch das Moor teil. Unser Moorführer ist Naturschützer und Landschaftswart, mit dem Moor aufgewachsen und kennt Flora und Fauna bis ins Detail. Er führt Sie, Ihre Gruppe oder auch Ihre Schulklasseauf sicheren Wegen durch das einmalige Naturschutzgebiet „Stapeler Moor“ und erklärt haargenau die Zusammenhänge.